Automobil

Getrieben von schwindenden Ressourcen fossiler Brennstoffe und wachsender Umweltbelastung gewinnt die Elektromobilität zunehmend an Bedeutung. Ob als Plug-In-Hybrid oder als reines Elektrofahrzeug: Automobilhersteller sind gefordert, Alternativen zum herkömmlichen Verbrennungsmotor zu schaffen. Diese müssen leistungsstark, zuverlässig und sicher sein. Kritische Punkte sind dabei ein störfreies Zusammenspiel mit der Bordelektronik, Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse wie Feuchte, Salz und Temperatur und Widerstandfähigkeit gegen Vibrationen und Stöße.

Prüfungen

Prüfung der Elektromagnetischen Verträglichkeit und Zyklisierung

Neben dem störfreien Zusammenspiel mit der Bordelektronik (EMV Elektromagnetische Verträglichkeit) muß die Batterie vor allem zuverlässig, aufladbar und robust sein.

Temperatur- und Klimawechselprüfungen

Elektrobetriebene Fahrzeuge sollen unter gleichen Bedingungen einsetzbar sein, wie benzingetriebene Fahrzeuge. Wechselnde Wetterverhältnisse, Regen und starke Temperaturschwankungen werden bei Temperatur- und Klimaprüfungen simuliert.

Korrosions- und Schadgasprüfungen

Erweitert wird dieses Spektrum um Korrosions- und Schadgasprüfungen, bei denen die Batterie einem künstlichen Alterungsprozess unterworfen werden. Salz, wie es z.B. in Meeresluft oder beim Streuen eingesetzt wird, kann das Gehäuse angreifen und somit die Leistungsfähigkeit und Sicherheit einer Batterie beeinträchtigen.

Vibrations- und Schockprüfungen

Schon lange vor ihrem Einsatz sind Batterien ständigen Vibrationen und Stößen ausgesetzt - z.B. während des Transportes und dem Verladen. Später im Fahrzeug, ist mit Vibrationen durch die Fahrbahn und Stößen, wie sie z.B. bei Kopfsteinpflaster oder dem Überfahren eines Randsteins auftreten können, zu rechnen.

All diese Einflüsse sollen nicht zu einer Beeinträchtigung der Leistung oder Lebensdauer der Batterie führen. In unserem Batterietestlabor werden unter strengen Sicherheitsbedingungen diese relevanten Parameter akribisch genau geprüft und ausgewertet. Modernstes Testequipment lässt eine präzise Einstellung der Einflussfaktoren nach Prüfvorgaben zu und erfasst die Messdaten zu jedem Zeitpunkt mit höchster Präzision um qualifizierte Testergebnisse für ihre Bedürfnisse zu generieren.

Von der einfachen Zelle über das Modul hin zu intelligenten Komplettsystemen - zahlreiche namhafte Kunden profitieren von unserem Know-How und Wissensvorsprung.

Ausrüstung des Labors

  • Temperatur- und Klimaschränke (1,5 / 4 / 15 m³) mit Option zur elektrischen Zyklisierung der Prüflinge
  • Elektrodynamische Schwingungsanlagen mit Temperaturüberlagerung
  • Schirmkabinen und Absorberhallen zur EMV-Messung 
  • Salznebeltruhen und Schadgasprüfanlagen
  • Umfangreiche testspezifische Sicherheitstechnik
  • Elektrischer Betrieb mit bis zu 1000 V / für Batteriesysteme
  • Elektrischer Betrieb mit bis zu 100 V / für Batteriemodule
  • Prüflingsansteuerung und -überwachung via CAN
  • Temperiersysteme zum Nachbilden des internen Kühlkreislaufs
  • Geräte zur Messung des AC-Innenwiderstandes und des Isolationswiderstandes