Medizintechnik - EMV

Phoenix Testlab ist Ihr kompetenter und zuverlässiger Partner für EMV-Prüfungen aktiver Medizinprodukte.

Unsere weltweiten Kunden schätzen unsere Ausrichtung und unsere Kompetenzen auf diesem Gebiet.

Das Testen von Schnittstellen ist fester Bestandteil des Tagesgeschäfts und wird von unseren Ingenieuren in reproduzierbaren Prüfungen und Prüfumgebungen umgesetzt.

Akkreditierung/Zertifizierung 

Akkreditierungen: DIN EN ISO/IEC 17025:2005
Zertifizierungen: DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015
Anerkennungen: Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arbeitsmitteln und Medizinprodukten (ZLG) für die EMV-Prüfung von Medizingeräten und In-Vitro Diagnostik Geräten (IVD)

Auszug aus den relevanten Normen 
  • DIN EN 60601-1-2 (Produktfamiliennorm Medizingeräte)
  • DIN EN 12184 (Produktfamiliennorm Elektrorollstühle)
  • DIN EN 55022 bzw. DIN EN 55011 (gestrahlte und leitungsgeführte Störaussendung)
  • DIN EN 61000-4-2 (ESD)
  • DIN EN 61000-4-3 (gestrahlte Störfestigkeit)
  • DIN EN 61000-4-4 (Burst)
  • DIN EN 61000-4-5 (Surge)
  • DIN EN 61000-4-6 (Hochfrequenz asymmetrisch)
  • DIN EN 61000-4-11 (Spannungseinbrüche)
Ausrüstung des EMV Testlabors 
  • Fünf Absorberhallen
    • Messstrecken von 3 m/5 m
    • Emissionsmessung bis 110 GHz
    • Felderzeugung bis zu 40 V/m (bis 6 GHz)
  • Freifeldmessplatz mit bis zu 10 m Messstrecke
  • Leitungsgeführte Störaussendung und Störfestigkeit in der Schirmkabine
  • Störaussendung der Netzharmonischen für ein- und dreiphasige Geräte bis 32 A
  • Ringwave Prüfungen bis 7,8 kV
  • Surge Prüfungen bis 7,4 kV
  • Burst Prüfungen bis 4,8 kV
  • ESD Prüfungen bis 30 kV
Ausrüstung der Überwachungsmedien 
  • Reproduzierbare Aufbauten an vorgefertigten Montagesystemen
  • Standardisierte Messverfahren zur Aufnahme analoger/digitaler Messwerte
  • Verschiedene Busüberwachungssysteme wie Interbus, CAN, DeviceNet, Ethernet, ProfiNet und Profibus
  • Optische und akustische Überwachung