Industrie - Umweltsimulation

Der Prüfmaschinenpark und das Know-How unserer Ingenieure im Umweltsimulationslabor ist für extreme Prüfanforderungen ausgelegt. Klimaprüfungen im Bereich von -40° C bis +180° C bei einem Volumen von 19.000 Liter und Vibrationsprüfungen von Schaltschränken bis zu 0,5 t sind Randwerte unserer Möglichkeiten. Nach Ihren Wünschen realisieren wir für Sie Vibrationsprüfungen mit Klimaüberlagerung.

Erkennen Sie die maximalen Grenzen Ihrer Produkte unter reproduzierbaren Umwelteinflüssen wie Salznebel, Erschütterungen, Klima, Staub und Wasser bei Phoenix Testlab.

Wir kombinieren für Sie die oben aufgeführten Prüfungen gerne mit elektrischen Sicherheitsprüfungen um Ihnen ein kostenoptimiertes Angebot zu erstellen.

Akkreditierung/Zertifizierung

Akkreditierungen: DIN EN ISO/IEC 17025:2005
Zertifizierungen: DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015

Auszug aus den relevanten Normen
  • DIN EN 60068-2-6 (Schwingprüfung Sinus)
  • DIN EN 60068-2-2 (Klima Prüfung)
  • DIN EN 60068-2-14 (Rascher Temperaturwechsel)
  • DIN EN 60068-2-57 (Salznebel)
  • DIN EN 60529 (IP-Code)
Ausrüstung des Testlabors

Elektrodynamische Schwingprüfanlagen mit Klima- / Temperaturüberlagerung von 20 kN bis 200 kN

  • Schwingprüfsysteme mit und ohne Gleittisch
  • Diverse Aufspannvorrichtungen: Headexpander, Würfel, H-Stück etc.
  • Zusatzlager zur Vergrößerung der Aufspannflächen für Großteile
  • max. Temperaturbereich: - 70°C bis + 180°C
  • mögl. rel. Feuchte 20 % bis 98 %

Konstruktion (Bench Design)

  • 2D/3D-Konstruktion
  • CAD-Simulation bis hin zum Vorrichtungsbau

Temperatur- und Klimakammer von 0,3 m³ bis 25 m³

  • max. Temperaturbereich: - 70°C bis + 180°C
  • mögl. rel. Feuchte 20 % bis 98 %
  • Optionen: Sonnensimulation, Schadgas, Betauung, Sonderprüfungen gemäß div. Hersteller-Spezifikationen (auf Anfrage)

Temperatur-Schockkammern:

  • Luft-Luft, (auf Anfrage: Klimaoption) 120 l bis 7 m³

Korrosionswechselkammern 0,5 m³ bis 11 m³

  • Option: Sonderprüfungen gemäß div. Hersteller-Spezifikationen (z.B. Nissan, Ford, VW-Gruppe, VDA, usw.)

IP-Schutzart-Prüfung (EN 60529, ISO 20653 und AK-LV)

  • Fremdkörper- und Berührungsschutz: IP 1X bis IP 6X (1. Kennziffer)
  • Staubprüfung: IP 5X bis IP 6X (inkl. Zusatzbuchstaben)
  • Wasserschutz: IP X1 bis IP X7(8) und IP X9K (2. Kennziffer)
  • Sonderprüfungen auf Anfrage

Akustik:

  • Schallleistungsmessung oder Squeak & Rattle in einem Halbraum derGüteklasse 1

Oberflächenprüfungen

  • Prüfung von dekorativen und funktionalen Oberflächen
  • Bestimmung von Härte, Abriebfestigkeit, Farbe, Glanz und Haftung
  • Bestimmung des Brennverhaltens von Werkstoffen der Kraftfahrzeug-innenausstattung
  • Prüfung der Beständigkeit gegen chemische Beanspruchungen

Elektrische Prüfungen

  • laut Kundenspezifikation und/oder technischen Normen

Monitoringsysteme zur Prüflingsüberwachung und Ansteuerung

  • Messdatenerfassung und -auswertung von kundenspezifischen Vorgaben
  • mehrkanalige Einprägung von spezifischen Stromprofilen
  • automat. Prüfstände zur Betätigung von mechanischen Komponenten
  • uvm.
Ausrüstung der Überwachungsmedien
  • Reproduzierbare Aufbauten an vorgefertigten Schwingungsaufnahmen
  • Standardisierte Messverfahren zur Aufnahme analoger Messwerte
  • Verschiedene Busüberwachungssysteme wie LAN, Interbus, DeviceNet, Ethernet und Profibus
Ihre Ansprechpartner 
Ivan Demcenko
Technical Sales Support
+49 (0)5235-9500-198
Normen Klatt
Project Engineer
+49 (0) 5235-9500-149
Dipl.-Ing. Michael Münkner
Section Manager Sales Industrie
+49 (0) 5235-9500-134
Andreas Zander
Project Engineer
+49 (0) 5235-9500-21